Trauerbegleitung

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt, man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein,
war Teil von unsrem Leben.
Drum wird uns dieses Blatt allein,
für immer, immer fehlen.
Hermann Hesse

Auch bei einer unglücklich endenden Schwangerschaft dürfen Sie jederzeit eine Hebamme hinzuziehen – egal ob für eine ganz spezielle Information, zum Zuhören oder um Ihre Gedanken zu sortieren. Überstürzte Eile bezüglich wichtiger Entscheidungen ist oft der erste, vollkommen natürliche Reflex um einer solchen Situation zu entfliehen. Doch nehmen Sie sich soviel Zeit und Unterstützung wie Sie brauchen, um Ihren eigenen Weg in dieser schwierigen Zeit zu finden.

Aus medizinischer Sicht ist nur in sehr seltenen Fällen Eile geboten. Bei einer Fehlgeburt in der Frühschwangerschaft (vor der 12. Schwangerschaftswoche) kann bei bis zu 80% der Frauen abgewartet und somit ein operativer Eingriff mit allen Folgerisiken für Ihre Gesundheit vermieden werden.

  • Hebammenhilfe wird auch vor, während und nach einem solch traurigem Verlust von den Krankenkassen getragen. Diese Betreuung konzentriert sich neben der Kontrolle der körperlichen Rückbildungsvorgängen natürlich auch auf die psychische Begleitung der Eltern. Der Betreuungszeitraum richtet sich auch hier ganz nach den Bedürfnissen der Paare.

Weitere Informationen Allgemein: www.leere-wiege-hannover.de

Informationen Ulm und Umgebung:

www.sternenkinder-ulm.de
www.sternenkinder.de